Brandschutzerziehung

Jedes Jahr gibt es statistisch gesehen etwa 6.000 Kinder mit schweren Brandverletzungen. Durch die Brandschutzaufklärung werden die Kinder über die Gefahren und die damit verbundenen Risiken geschult. Der Freistaat Thüringen entwickelte eine Brandschutz- und Sicherheitserziehung, nachdem die Inhalte an den Schulen abgearbeitet werden sollen: www.bildung-jugendfeuerwehr.de/brandschutzerziehung.
Die Stadt Rudolstadt hat im Jahr 2020 ein Rauchdemohaus angeschafft, das teils durch Spenden finanziert werden konnte. Das Besondere an diesem Hausmodell ist die Möglichkeit Rauch zu erzeugen und zu verdeutlichen wie sich dieser in einem Gebäude ausbreitet und was es bedeutet Fenster und Türen geöffnet oder geschlossen zu halten. Mit der kindgerechten Ausstattung des Rauchdemohauses ist es möglich, Kindern die Gefahren von Brandrauch vor Augen zu führen.